Simone Nemeschkal

  

 

 

 

Schon als Kind erahnte ich die geistige Welt  

und wünschte mir eine Leiter, die bis zum

Himmel reicht, um zu sehen, wer da oben

wohnt.  

 

Zur Hypnose kam ich über eine Eingebung

während eines Traumes, und ich folgte meiner inneren Stimme. Dies war zuerst sehr ungewöhnlich für mich, da ich ausgebildete Köchin bin und diesen Beruf auch ausübte. Aber das Leben hatte etwas anderes mit mir vor, und einen Monat später begann ich mit der Hypnose-Ausbildung. Mir wurde mit der Zeit immer klarer, dass ich die Aura von Menschen fühlen kann, und dass nach Handauflegen auf kranke Stellen Heilung geschieht. Meine Faszination über diese Prozesse wurde immer grösser, so dass ich nun noch eine Ausbildung zur PranaHeilung begann. Was mir dort vermittelt wurde, überwältigte mich noch mehr.

 

Aber wie kam ich jetzt zu ThetaHealing?

Wie schon so oft, verweilte ich wieder mal in einem Buchladen. Vor mir  

stand eine Frau, die ein Buch in der Hand hielt, das mich magisch anzog.

Ich hatte sie angesprochen, wir kamen ins Gespräch, und sie erzählte mir

von ThetaHealing. 

Ich danke dem Schöpfer, dass er mir diesen Weg gezeigt hat, denn schon

2 Monate später fing ich mit dieser Ausbildung an, um als Heilerin arbeiten zu dürfen. Ich bin mir bewusst, dass nur er Heilung geschehen lassen kann, ich bin lediglich Kanal des göttlichen Heilstromes.